Das Equipment

In der Vorbereitung haben wir bzw. hat sich Hans zunächst die Videos von Daniel Nimmervoll an gesehen und seine Einkaufsliste studiert. Auch sein Buch haben wir inzwischen gekauft.Ich habe mich durch etliche Threads im DSLR-Forum gelesen und nein,ich habe nicht alle Seiten…bislang knapp 1000 Seiten… gelesen.

Desweiteren haben wir viel gegoggelt und gelesen, die diversen Links habe ich in unserer Link-Liste Tropfenfotografie festgehalten.

Dann kam die Entscheidung von Hans, sich die Steuerung selber zu bauen,basierend auf Arduino.Die Teile wurden bei Conrad bestellt.

Mein Tipp: Von den Kleinteilen mit Centbeträgen am Besten gleich ein paar mehr bestellen. Beim Stecken oder Löten geht schnell mal was kaputt…wir sprechen aus Erfahrung…, und wenn man dann nachbestellt, bezahlt man für das Teil nur Centbeträge,aber die Lieferkosten von 5,95 € bleiben immer so hoch.

Unterschätzen darf man diese Arbeit auch nicht. Wer es schon lange nicht mehr gemacht hat, sollte es sich vorher genau überlegen, ob es sich lohnt. Auf jeden Fall kostet es auch Nerven.

Foto von dem Teil Marke Eigenbau , hier noch gesteckt, aber  es ändert sich noch.

002 gestell 2

Hier bekommt man den CrazyTrickler komplett zusammengebaut, der für bis zu 3 Magnetventilen geeignet ist.

Will man mehr, gibt es noch den Glimpse Catcher, den man privat bestellen kann. Der Bezug aller Steuergeräte hat Daniel auch auf seiner Einkaufsliste aufgeführt.

Und so sieht das Holzgestell derzeit aus

001 gestellDer Blick auf die Magnetventile

001 gestell 2

Nennenswert sind  noch diverse Blitzgeräte, Stative und als Kamera die 5D MK III.

Für die Blitze haben wir uns bei Enjoyyourcamera den  Quenox Filterhalter für Blitz-Farbfolien gekauft und dazu die Farbfilter-Folien .

Erste Ergebnisse gibt es hier.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.