Ein großes Update

im Bereich Vogelbiotop habe ich nun online gestellt.

Ab Seite 3 sind es hauptsächlich Fotos von den Seeadlern und den Neuntötern. In den letzten 3 Wochen waren mein Mann und ich aufgrund des Wetters in unregelmäßigen Abständen im Vogelbiotop unterwegs, und meistens war unser Ziel die  Beobachtungshütte 2.

Am 5.Juli war ich allerdings allein dort und konnte von ca. 18 Uhr bis 21.30 Uhr die Seeadler am weit entfernten Wurzelteller beobachten. Zunächst war ein Jungvogel anwesend, saß erst eine Stunde ziemlich unbeweglich rum,dann wurde ihm langweilig,und er hüpfte überall herum,zupfte da,zupfte dort was. Das dauerte wieder so etwa 1 Stunde,und dann kam ein Altvogel mit Fisch, den der junge Seeadler genüsslich beknabberte.Der Altvogel bewachte ihn dabei. Irgendwann kam dann der 2.Altvogel, nahm ihm den Fisch weg und fraß selbst.Der junge Seeadler fand das gar nicht gut und schrie unaufhörlich, was aber die beiden Altvögel nicht weiter störte. Nach einiger Zeit konnte der Jungvogel dann den Fisch ergattern, und er fraß sich satt. Anschließend positionierte er sich oben auf dem Wurzelteller.

Diese Örtlichkeit wurden von den Seeadlern in den nächsten 2 Wochen öfter besucht. Mal konnte man nur einen beobachten, mal waren es mehrere. Einmal sahen wir sogar die komplette Familie.

Nach der Mahlzeit wurde dann gern am nahen Teich getrunken und gebadet, was für uns Fotografen im Laufe der Zeit aber aufgrund des wachsenden Grases leider nicht mehr zu fotografieren war. Den einen Abend konnten wir sie mit viel Glück etwas weiter rechts erwischen, wo der Wasserbereich einsehbar war.

Dabei lernte ein junger Seeadler andere Tiere kennen, denn eine Kuh musste mal schauen,was sich so am Wasser rumtrieb. Sie kam ihm sehr nah, und er wusste nicht so ganz, wie diese Begegnung einzuordnen war.Einmal schaute er sogar zu uns rüber, als wolle er fragen:Was soll ich nun machen?

Die Neuntöter sind fleißig dabei, ihren Nachwuchs zu füttern, und bei viel Glück kann man sie in einem Busch sitzend erwischen oder wenn sie sich mit Beute auf den Zaun setzen.

Damit man sich mal ein Bild von der  Entfernung zum Wurzelteller und dem Teich machen  kann, stelle ich  folgende Aufnahme rein:

biotopbeschreibung-text

Das Foto zeigt die vorherrschende abendliche Wetterlage der letzten Wochen…mit wenigen Ausnahmen. Außerdem kann man gut erkennen, dass sich die Seeadler weit entfernt aufhalten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.