Kurze Rundfahrt durch die Feldmark

Als gestern Nachmittag die Sonne endlich mal wieder rauskam, schnappte ich mir die Kamera samt 600er (+1.4xKonverter), um zu sehen, was in der näheren Umgebung los ist.Erschreckend zu sehen war, dass es zu ca.7o% nur noch Maisfelder gab, etliche Rapsfelder, wenige Getreidefelder und noch weniger Wiesen.Da haben es auch die Vögel schwer, Nahrung zu finden.

Ein paar Milane konnte ich dann ausmachen und sogar 2 in einer Wiese sitzend fotografieren.

Der Himmel täuscht…plötzlich zogen hinter mir Regenwolken auf, deren Schauer eher an Aprilwetter erinnern.

Für die Stare waren die Pfützen sehr willkommen, und sie kamen in Scharen, um ein Bad zu nehmen…leider fast im Gegenlicht, aber eine andere Position konnte ich nicht einnehmen.

Mein Wetterplugin muss ich wohl mal deaktivieren, denn es zeigt selten die vorherrschende Wettersituation an…grauer Himmel ist dort heiter bis wolkig.

Dieser Beitrag wurde unter Naturfotografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kurze Rundfahrt durch die Feldmark

  1. Matthias Schulte (insulaner-ms) sagt:

    Moin Maria;
    Die Milane hast Du ausgezeichnet im Flug getroffen. Ganz mein Geschmack.
    Die stehen u.A. ganz weit oben auf meiner Liste, neben See- und Fischadler.

    Wir kommen von Do. bis So. in unsere alte Heimat.
    Sind die See und Fischadler noch da??? Vielleicht habe ich zwischendurch mal 2 – 3 Stündchen Zeit zur Foto – Pirsch (wenn Petrus mitspielt). Wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mir einen Location – Typ geben würdest.

    Im August bin ich dann 1 Woche da.

    Viele Grüsse von der Insel
    Matthias

  2. Maria sagt:

    Moin, Matthias,
    ich melde mich gleich mal per Mail.
    LG Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.