Wintereinbruch

Nach dem Wintereinbruch war wieder allerhand los am Futterhäuschen.Spatzen, Blaumeisen, Kohlmeisen,Buchfinken,Grünfinken,ein Kleiber,Bergfinken,Amseln, Wacholderdrosseln ,Stieglitze , eine Goldammer und zahlreiche Erlenzeisige machten sich am Wochenende über das Futter her. Der Meisenknödel wird inzwischen zum Vogelknödel, denn auch Spatzen , Erlenzeisige und Amseln haben gelernt, sich daran festzukrallen,um an das Futter zu kommen. Amseln setzen sich inzwischen auch an die Stangen des Vogelhäuschens und sortieren aus, was sie nicht mögen.Deshalb sind die Futterhäuschen innerhalb weniger Stunden leer, alles liegt am Boden.

Heute fand sich am Vogelknödel sogar der Specht ein. Zufällig habe ich ihn dabei aus dem Wintergarten durch die Fensterscheibe fotografieren können. Erst landete er auf einem Zweig der Walnuss, dann hangelte er sich bis zum Vogelknödel, um anschließend ordentlich darauf rumzuhacken.

001 buntspecht002 buntspecht003 buntspecht004 buntspecht005 buntspecht

Dieser Beitrag wurde unter Naturfotografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.